Wehrlis Innovation: Die Aargauer Weinkiste aus Holz.

Hier zu Abstimmung des Aargauer Nachhaltigkeitspreises. Beitrag von Tele M1.

Nachhaltigkeit vereint mit Regionalität. Weinverpackung aus Aargauer Holz im Aargau hergestellt. Auch hier gehen wir ans Limit.

Da der Schweizer Markt uns keine Holzkiste aus Schweizer Holz bieten konnte, nahmen wir das Projekt selbst in die Hand. Denn die Schweiz verfügt über Holz, Know How und Fachkräfte.

Eigenschaften der Kiste:

  • Aargauer Holz

  • Zusammenarbeit mit Partnern aus der Region

  • Platz für 6 Flaschen Wein

  • Hochwertige Verarbeitung ohne Metall mit Fingerzinken. Schiebedeckel.

  • Deckel in Anlehnung an Limit-Etikette. LIMIT wurde ausgestanzt, Buchstaben liegen der Kiste bei. Deckelinnenseite mit Limit-Rückenetikette versehen.

  • Kisten sind limitiert und nummeriert

  • Beim Kauf von 6 Flaschen Limit ist die Kiste inkludiert

  • Kiste kann vorerst nicht separat erworben werden

  • Upcycling: Kiste kann wiederverwendet oder "zweckentfremdet" werden. Bspw.: Fahrradkiste, Aufbewahrungsbox, Wandregal, Transportkiste (mit zwei Kordeln als Henkel ergänzt)

Regionale Partner der Produktion:

Forstbetrieb Region Aarau, Forstbetrieb Jura: Holz (Weymouth-Kiefer)

Sägerei Schafroth, Möhlin: Holzschnitt

Stiftung MBF, Stein: Herstellung der Kiste

WA COLOR, Aarau: Unterstützung Laser-Gravur

Die Herstellung in kurzen Filmsequenzen.

Die Kisten werden zu Beginn mit unserem Limit-Wein (limited Edition) lanciert und für diesen auch speziell gebrandet.

In Zukunft wird sie eventuell als Geschenkverpackung bei Wehrli Weinbau für eine beliebige Weinauswahl erhältlich sein. Bei Interesse bitte per Mail oder übers Kontaktformular melden (auch für grössere Stückzahlen), damit wir die Nachfrage eruieren können.

Direkt zum Online-Shop.

Im Rahmen des Aargauer Nachhaltigkeitspreises 2021 "Innovino Argovia" wurde das Projekt und deren Hintergründe im Detail erläutert:

Ökologie:

Umweltschutz (Umweltbelastung): Regionale Ressourcen verwenden, Weiterverarbeitung in der Region, kurze Transportwege (CO2-Bilanz).

Biodiversität & Artenvielfalt: Forstamt Aarau und Jurapark Aargau (unsere Holzlieferanten) nehmen ihre ökologische Verantwortung der Natur und Gesellschaft gegenüber wahr.

Ressourceneffizienz & Ressourcenschutz: Holz ist ein langlebiger Rohstoff. Die Holzkiste wird qualitativ hochwertig hergestellt, ist optisch ein Hingucker und kann so entweder wiederverwendet oder umgenutzt werden (Upcycling), beispielsweise als Dekorations-Accessoire, Behälter oder als Ergänzung eines Möbelstücks. (Der Wegwerfgesellschaft Stirn bieten.) Wir werden diesbezüglich der Kiste jeweils ein Beiblatt dazulegen mit Ideen und Anleitungen, wie die Kiste umgenutzt werden könnte. (Velo-Box mit Clickfix)
Upcycling (englisch up „nach oben“ und recycling „Wiederverwertung“), dürfte in unserer Gesellschaft sicher in Zukunft noch mehr an Bedeutung und Aufmerksamkeit erlangen.

Soziales:

Umgang mit Mitarbeitenden: Unseren Mitarbeitenden und Lernenden möchten wir damit die obengenannten Werte vermitteln.

Nutzen für die Gesellschaft: In der Umsetzung werden verschiedenste Arbeitgeber unterstützt. Familienbetriebe, Kleinstunternehmer, ein Staatsbetrieb und eine soziale Stiftung für Menschen mit Beeinträchtigungen. Verschiedene Betriebe machen sich auch in der Ausbildung von Lernenden stark.

Öffentlichkeitswirkung & Sichtbarkeit: Ein Produkt, das meistens im Ausland hergestellt wird, lässt sich auch in der Region herstellen. Es wird transparent kommuniziert und auch auf der Kiste ersichtlich sein, wer mitgewirkt hat (inkl. Qualitätslabels). Da es in der Region hergestellt wird, wird die Botschaft automatisch schon weitergegeben.


Durch das Erstellen von einem regionalen Produkt mit verschiedenen regionalen Betrieben, wird das Projekt und die Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure mit Begeisterung und positiver Energie getragen und umgesetzt.

Ökonomie:

Umsetzbarkeit in Weinbaubetrieb: Aufgrund Neulancierung des Projektes sind die Initialaufwände gross. Dies begann mit der Partnerauswahl, ging über die Suche nach dem passenden Rohstoff, bis hin zu den Umsetzungsentwürfen.

Kosten (Return on Investment): Initialkosten sind hoch. Durch Zusammenarbeit mit regionalen Partnern entstehen persönliche Beziehungen zum Produkt, was sich positiv auswirken wird. Durch die transparente Kommunikation der Herkunft und Herstellung, gehen wir davon aus, dass die Kunden bereit sind, für diesen Mehrwert aufzukommen.

Integration in die Wertschöpfungskette: Mit dieser Weinkiste stellen wir neu auch eine Verpackung selbst her. Die Holzkiste kann individualisiert werden, was auch einem aktuellen Trend entspricht. Wir können unseren Kunden die Möglichkeit bieten, eine qualitativ hochwertige Schweizer Holzkiste zu personalisieren und ihre Wunschweine darin zu verschenken.

 
Wehrlis – wo Regionalität und Innovation gefördert werden.