Wehrli Weinbau AG

Oberdorfstrasse 8

5024 Küttigen

Tel  +41 62 827 22 75

Fax +41 62 827 00 17

info@wehrli-weinbau.ch

wehrli-weinbau.ch 

Öffnungszeiten

Montag, Freitag        8 - 12   16 - 19

Samstag                    8 - 12 

oder nach telefonischer Vereinbarung.

  • Facebook Social Icon

Made by Nature.

Das Weingut Wehrli besitzt rund 11 Hektaren Reben. Aufgeteilt und bepflanzt sind diese querbeet durch den Aargau. Es handelt sich um bewusst ausgesuchte Lagen, die drei verschiedene Terroirs beinhalten. Dieser unterschiedliche Einfluss von Klima und Boden sowie die fachmännische Vinifizierung verleiht den Weinen ihren jeweils besonderen Charakter.

 

Um einen qualitativ einwandfreien Wein zu produzieren braucht es Fachwissen, Geduld, Erfahrung und das Verstehen der Natur. Unser Weinbaubetrieb wird nach kontrollierten IP-Normen für eine umweltschonende Produktion geführt.

Die meisten Schädlinge werden bei uns biologisch in die Schranken gewiesen. Um Schädlingsbekämpfungsmittel kommt man nicht herum. Wir setzen diese jedoch auf das nötigste Minimum beschränkt ein. Zudem achten wir auf einen schonenden Umgang mit den Ressourcen. Eine ökologisch nachhaltige Natur ist die Basis, um einen guten Wein so zu produzieren, wie wir ihn uns vorstellen.

 

Wehrlis – wo die Heimat des Weines grenzenlos ist.

Qualität prüfen.

Das Überprüfen im Weinkeller erfolgt sensorisch: Auge, Nase und Geschmack beobachten im Herbst jeden zweiten Tag den Fortschritt im Ausbau. Im eigenen Labor kontrollieren wir unbestechlich den Wein zudem jede Woche bis zur Weinstabilisation im Januar.

Doch das genügt uns nicht. Fremde Winzer und fachlich ausgewiesene Kollegen degustieren von Zeit zu Zeit ebenfalls die Produkte; damit wird betriebseigenen Urteilen entgegengetreten und das Ergebnis unvoreingenommen bewertet.

Die wichtigste Auszeichnung für unsere Weine sind schwindende Vorräte. Ist einer gar ausverkauft, freut uns das ungemein. Aber es mischt sich auch Bedauern, dass wir nicht alle Konsumenten mit dem von ihnen gewünschten Produkt beliefern können.

Selbstverständlich gefallen uns auch Auszeichnungen, die von Fachleuten, Gremien und Verbänden unseren Weinen verliehen werden. Dies bestätigt uns in der täglichen Arbeit im Rebberg und im Keller.

Charakterstarke Böden.

Das Weingut Wehrli nutzt die günstigen Umstände, um in einem der vielfältigsten Kantone der Schweiz Wein zu produzieren. Der Aargau zählt zu einem der vielseitigsten Flecken dieser Welt. Immerhin weist er neun verschiedene Bodenarten und drei unterschiedliche Klimata auf. Zudem besitzt er sowohl See- und Fluss-, als auch das typische Mittellandklima. Diese Unterschiede sorgen dafür, dass die Rebenvegetation schon nach zwei Kilometer Luftlinie verschieden ist.
Es ist wichtig, jede einzelne Lage perfekt zu verstehen, um zu wissen, wie die authentischen Weine schmecken und riechen. Wir wissen, wie unglaublich vielseitig Wein sein kann – gewonnen aus heimischer Scholle, veredelt mit weltweitem Winzerwissen.

Küttigen – Heimat der Mineralischen.

Erlinsbach – Heimat der Fruchtigen.

Seengen – Heimat der Gehaltvollen.

Das Winzerjahr.

Die eigentliche Arbeit im Weinberg leistet die Natur. Um jedoch jedes Jahr Wein in der uns gewohnten Qualität zu erhalten, braucht es die tatkräftige Mithilfe von uns Winzern sowie unserer Helfer. Statistisch gesehen muss jeder Rebstock innerhalb eines Jahres rund 17-mal besucht werden. Etwa 200 Arbeitsstunden werden pro Hektare Rebfläche im Jahr benötigt. Grob lassen sie sich in die vier Jahreszeiten einteilen.

Winter

Frühling

Sommer

Herbst

 

Wehrlis – wo die Weinkultur

Boden hat.

 
 

Lohnkelterung und Lohnarbeit.

Neben dem Keltern der eigenen Weine, beschäftigt sich die Wehrli Weinbau AG auch mit Trauben und Produkten von anderen Winzern und Rebbergbesitzer. Dies macht flächenmässig noch einmal rund 11 Hektaren Rebland aus, welches durch die Weinfamilie in verschieden hohem Ausmass bewitschaftet wird.
Vom Etikettieren, übers Abfüllen bis hin zur vollständigen Vinifikation; dies alles bietet der Familienbetrieb für externe Personen an.
Anlagen und Maschinen werden zur Verfügung gestellt und das Winzerwissen weitergegeben und angewendet.

Spezifische Fähigkeiten oder auch die nötigen Hilfsmittel sind nicht immer für alle griffbereit. Gerne unterstützen wir Sie bei den Aufgaben im Rebberg, wie auch im Keller.

 

Wehrlis – wo Unterstützung gefördert wird.